top of page

Wieso kommen Pickel nach einer Kosmetikbehandlung wieder zurück?

Aktualisiert: 11. Sept. 2023


Hej :) ! Heute möchte ich über ein Thema sprechen, dass viele von uns verwirrt und frustriert:




Es kann frustrierend sein, Zeit und Geld in eine professionelle Hautpflegebehandlung investiert zu haben, nur um festzustellen, dass sich die Pickel erneut bilden. In diesem Blogbeitrag werde ich die ganzheitliche Sichtweise auf dieses Problem diskutieren und einige mögliche Gründe für das Wiederauftreten von Pickeln nach einer Kosmetikbehandlung beleuchten. Mein Name ist Melanie Haser, und ich freue mich, euch durch diesen Artikel zu begleiten.

  1. Tiefere Hautprobleme: Eine Kosmetikbehandlung kann äußerliche Symptome wie Pickel behandeln, aber sie kann möglicherweise nicht die zugrunde liegenden Ursachen in der Haut angehen. Pickel können durch verschiedene Faktoren wie Hormonstörungen, Ernährungsgewohnheiten, Stress oder sogar Nebenwirkungen von Medikamenten verursacht werden. Wenn diese tieferen Ursachen nicht berücksichtigt werden, können sich die Pickel trotz der oberflächlichen Behandlung erneut bilden.

  2. Unzureichende Reinigung: Eine gründliche und korrekte Reinigung der Haut ist entscheidend, um abgestorbene Hautzellen, überschüssiges Öl und Schmutz zu entfernen. Wenn die Reinigungsroutine vernachlässigt wird oder nicht gründlich genug ist, können sich die Poren verstopfen und Pickel können entstehen. Stellt sicher, dass ihr eure Haut zweimal täglich gründlich reinigt und dabei sanfte, aber effektive Reinigungsprodukte verwendet.

  3. Verstopfte Poren: Nach einer Kosmetikbehandlung kann die Haut vorübergehend empfindlicher sein. Die Anwendung von reichhaltigen oder komedogenen Produkten kann zu verstopften Poren führen und das Wiederauftreten von Pickeln begünstigen. Achtet darauf, nicht komedogene oder auf euren Hauttyp abgestimmte Produkte zu verwenden und gebt eurer Haut genügend Zeit, sich nach der Behandlung zu regenerieren.

  4. Nachlässige Nachsorge: Die richtige Nachsorge nach einer Kosmetikbehandlung ist genauso wichtig wie die Behandlung selbst. Es ist möglich, dass ihr nach der Behandlung spezielle Anweisungen erhaltet, wie z.B. den Gebrauch bestimmter Produkte oder das Vermeiden von Sonneneinstrahlung. Wenn ihr diese Anweisungen nicht befolgt oder die Nachsorge vernachlässigt, kann dies das Wiederauftreten von Pickeln begünstigen.

  5. Innere Gesundheit: Unsere Haut ist ein Spiegelbild unserer inneren Gesundheit. Ein unausgewogener Lebensstil, eine schlechte Ernährung, Hormonungleichgewichte oder Stress können sich auf unsere Haut auswirken und das Wiederauftreten von Pickeln nach einer Kosmetikbehandlung beeinflussen. Eine ganzheitliche Herangehensweise, die eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf, Stressmanagement und den Einsatz von natürlichen Heilmitteln umfasst, kann helfen, das Gleichgewicht in unserem Körper wiederherzustellen und die Hautgesundheit zu fördern.

Fazit: Das Wiederauftreten von Pickeln nach einer Kosmetikbehandlung kann frustrierend sein, aber es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum dies passieren kann. Eine ganzheitliche Betrachtung, die sowohl äußere als auch innere Faktoren berücksichtigt, ist wichtig, um langfristige Ergebnisse zu erzielen. Denkt daran, eure Hautpflegeroutine zu überprüfen, eine gründliche Reinigung beizubehalten, die richtige Nachsorge durchzuführen und eure innere Gesundheit zu fördern. Wenn die Pickel trotzdem weiterhin auftreten, empfehle ich euch, einen Hautpflegespezialisten aufzusuchen, um eine individuelle Beratung und Lösungen zu erhalten.


Ich hoffe, dieser Blogbeitrag hat euch geholfen, das Wiederauftreten von Pickeln nach einer Kosmetikbehandlung besser zu verstehen. Wenn ihr weitere Fragen habt, stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße,

Melanie Haser

140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page