top of page

Was sind Milien?

Aktualisiert: 11. Sept. 2023



Hallo zusammen,

heute möchte ich über ein häufiges Hautproblem sprechen, das viele von uns betreffen kann - Milien.

Mein Name ist Melanie Haser, und als Hautpflege - Realtalkerin habe ich mich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt.


Milien sind kleine, weiße Hautzysten, die oft im Gesicht auftreten. Sie entstehen, wenn abgestorbene Hautzellen und Talg in den Poren gefangen werden und keine Möglichkeit haben, ausgeschieden zu werden. Dadurch bilden sich kleine weiße Beulen unter der Haut, die oft mit einer harten, glatten Oberfläche versehen sind.


Obwohl Milien in der Regel harmlos sind und keine gesundheitlichen Risiken darstellen, können sie für viele Menschen kosmetisch störend sein. Sie treten häufig bei Menschen mit sehr trockener oder verhornter Haut auf. Aber auch bei fettiger Haut. Bei Erwachsenen können sie aufgrund von Sonnenschäden, Verwendung von zu reichhaltigen Hautpflegeprodukten oder genetischer Veranlagung auftreten.


Wenn es um die Behandlung von Milien geht, gibt es einige Möglichkeiten, die helfen können. Ein wichtiger Schritt ist die regelmäßige und sanfte Reinigung der Haut, um abgestorbene Hautzellen und überschüssiges Öl zu entfernen. Verwenden Sie dabei milde Reinigungsprodukte und reiben Sie nicht zu aggressiv, um Irritationen zu vermeiden.

Das Peeling der Haut kann ebenfalls hilfreich sein, um die abgestorbenen Hautzellen zu entfernen und die Poren zu klären. Achten Sie jedoch darauf, ein sanftes Peelingprodukt zu verwenden, um die Haut nicht zu reizen. Einmal wöchentlich angewendet, kann dies dazu beitragen, die Entwicklung von Milien zu reduzieren.


In einigen Fällen kann es notwendig sein, die Milien professionell entfernen zu lassen. Dies kann durch kleine Einstiche und das Ausreinigen der Milien erfolgen. Eine Fruchtsäure Behandlung ist ebenfalls sehr erfolgreich, um die Zysten zu öffnen und die darin gefangenen abgestorbenen Hautzellen zu entfernen.


Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Prävention von Milien genauso wichtig ist wie ihre Behandlung.

  • Achten Sie darauf, Hautpflegeprodukte zu verwenden, die nicht zu reichhaltig oder komedogen sind, um eine Überproduktion von Talg zu verhindern.

  • Vermeiden Sie außerdem übermäßige Sonnenexposition und tragen Sie stets einen Breitbandschutz mit mindestens SPF 30 auf, um Sonnenschäden zu minimieren.

Abschließend möchte ich betonen, dass Milien ein häufiges Hautproblem sind, mit dem viele Menschen konfrontiert sind. Obwohl sie in der Regel kein Gesundheitsrisiko darstellen, können sie das Selbstbewusstsein beeinträchtigen.


Durch eine sorgfältige Hautpflege und gegebenenfalls professionelle Behandlung können Sie jedoch die Sichtbarkeit von Milien reduzieren und zu einer klareren, glatteren Haut gelangen.


Ich hoffe, dieser Blogbeitrag hat euch geholfen, mehr über Milien und ihre Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren. Wenn ihr weitere Fragen habt, stehe ich euch gerne zur Verfügung.


Liebe Grüße,

Melanie Haser

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page